Wissen


Wussten Sie schon...?

In Neuenhagen gibt es:

  • 2 Fließgewässer, das Neuenhagener Mühlenfließ (Erpe) und die Zoche,
  • 12 Kleingewässer (u.a. Michapfuhl, Hermannpfuhl),
  • 4 Berge, Wiesenberg (60,5m), Fuchsberg (61,7m), die Butterberge (62,9m) und die höchste Erhebung Neuenhagens, der Mühlenberg (66m, 107,75m bis zur Fahnenspitze des Neuenhagener Rathauses),
  • 3 Naturschutzgebiete und ein Landschaftsschutzgebiet
  • 43 besonders geschützte Biotope nach §32 Brandenburger Naturschutzgesetz, wie z.B. Orchideenwiesen, Sumpfdotterblumenwiesen, artenreiche Trockenrasen, Erlenwälder u.a.
  • immer noch viele seltene Pflanzen und Tiere wie z.B. das Breitblättrige Knabenkraut (eine Orchidee), Waldprimel, Eisvogel, Uferschwalbe, Wiesenknopfbläuling u.a.
  • 46 geschützte Alleen mit z.T. über 100jährigen Bäumen
  • viele Wochenendgrundstücke, deren Anzahl aber leider abnimmt. Außer der Siedlung am Umspannwerk gehören zu Neuenhagen auch die idyllisch gelegenen Ortsteile Elisenhof, Wiesengrund und Marienheide, die einen extra Ausflug wert sind.